Schwere Tage…

Natürlich gibt es schwerwiegendere Probleme als meine zur Zeit zurzeit. Finanzkrise, Atomkraft, Armut, Umweltverschmutzung, Internetzensur, Überbevölkerung, Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Ausbeutung, um nur einige zu nennen. Pfff! Aber es ist doch schon ein Kreuz mit meinem Wunsch nach einem Nachmittagskäffchen in einer mir genehmen Außengastronomie, um nicht zu schreiben es ist eine Malaise. Auf meinem alltäglichen Feierabendweg von Broterwerbsstelle zur Schlafstätte trabe schleppe ich mich an sage und schreibe acht Einkehrmöglichkeiten vorbei: Milias („sweet“), Café Grimm (voll), zwei Eiscafés (Glaswände), Bar Celona (geschäftiges Publikum), Scusi (Speisekarte duzt mich), Café Engel (jaja, gibt´s auch noch), Katzengold (Kaffee schmeckt nicht, außerdem laufe ich Gefahr auch draußen rausgeschmissen zu werden). Aber immer ist der Drang doch nicht einzukehren größer als der Kaffeewunsch. Bin ich zu wählerisch? Bin ich verflucht?

2 Responses to Schwere Tage…

  1. guams sagt:

    Das kommt wahrscheinlich auf Deinen Emigrationshintergrund an, oder? 😉
    Hast Du einen?

  2. isi sagt:

    latürnich habe ich einen, Westfalen, Ruhrgebiet…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: