Kritzel-Ei 69

Mai 31, 2009


Wonneproppen Nachklapp

Mai 26, 2009

Na, das war doch mal ein wirklich schöner Abschluss der Saison. Mit vielen neuen Erkenntnissen. Wir haben zu fünft gelesen, zu Gast waren Jutta Koster und Michael Kenda. Fünf Vorleser haben jenseits des Tresens ja normalerweise schon Platzprobleme genug, aber, oh Wunder, es passte sogar noch zusätzlich ein ausgewachsener Kontrabass in die Ecke. Platz ist eben doch in der kleinsten Hütte.

Wonneproppen kamen jede Menge vor: Mal als Killerbaby, Krümmelmonster, dicke Heidi, Frau Gewissen, Knut aus dem Internet, Tine W. und und und.

Ich habe sogar einen Text vorgelesen, in dem Schalke am Ende endlich mal gewinnt, das schreibe ich jetzt extra für die mir bekannten Schalkefans, die nicht anwesend waren!

Jetzt ist erstmal Ruhe angesagt, wahrscheinlich bis September, obwohl es gestern Abend Überlegungen in Richtung Open-Air-Lesung gab…


Kritzel-Ei 68

Mai 24, 2009


Wonneproppen

Mai 23, 2009

wonneproppen

Am Montag steigt das letzte Congolesen vor der Sommerpause, die bei uns von Juni bis August geht. Wer also den Termin diesmal verpasst, muss bis zum 28. September warten. Thema diesmal stammt von Malte: Wonneproppen. Passt ja zum Monat Mai, der seit Karl dem Großen auch Wonnemonat genannt wird. Passt aber auch zu Maltes Tochter. Oder zu Maltes und meiner Figürlichkeit. Wie Stefan sich im Motto wiederfindet, weiß ich nicht genau, lassen wir uns überraschen.

Wonneproppig ist auch die Anzahl der Gastleser. Jutta und Michael haben sich angekündigt und per Mail auch noch ein Amokläufer. Brauchen wir ja diesmal gar nicht so viel machen…

In einigen Vorgesprächen wurde mir nahegelegt das Thema konträr anzugehen, etwa mit einem Kinderhassertext oder „mach doch was über Diäten“. Ich habe immerhin den Anfang zu einem Mettigelgedicht geschrieben. Mal schauen, was ich noch schreibe.


Das stimmt

Mai 21, 2009

Vor einer Woche habe ich gefragt was hier nicht stimmt. Danke an alle, die fleißig mitgeraten haben. Larsmann war mit seiner Fehleranalyse ganz nah dran, er schrieb: „Das erste Quadrat beim Ladebalken fehlt!“ In der Tat handelt es sich gar nicht um einen simplen Ladebalken, sondern um ein besonderes Gimmik, wenn man Windows auf einem Macbook installiert hat. Während des nervigen XP-Ladevorgangs kann der Anwender sich die Wartezeit mit einer gepflegten Partie Tetris versüßen. Alles was man dazu braucht ist ein USB-Gerät (ich habe meine Kamera benutzt, Handy geht aber auch).

Und was hat der Larsmann jetzt gewonnen? Ein Wochenende! Ich besuche dich einfach im Juni, ok? Stell schonmal Bier kalt.


Wie war eigentlich das Luisenfest?

Mai 19, 2009

Ganz nett, aber vielleicht insgesamt zu technokratisch diesmal. Als ich eintrudelte, röhrten schon die Kehrmaschinen. Schief abgestellte Biere wurden mit iphone-Wasserwaage kontrolliert und aufgrund der neuen Eu-Norm gegen Überschwappungsgefahr beiläufig konfisziert.


Kritzel-Ei 67

Mai 17, 2009