Hamburg II

Irgendwie war´s heute nachmittag schwierig, nach den Bildern noch einen Text reinzusetzen… weiß auch nicht, ob WordPress Schluckauf hatte oder mein Internet, aber Text und Bilder waren nicht online zu stellen, aber jetzt geht´s wieder. Also weiter im Text: Hamburg. Wir waren in Hamburg. Und wer eine Reise tut, kann ja was erzählen. Da wir, Guido und ich, den guten alten Lars (hihi) besucht haben und nicht nur den Hamburger-Ist-Zustand sondern auch Wuppertaler Vergangenheit haben Revue passieren lassen, war´s natürlich so eine Art Timetunnel-Reise.

Am anderen Ende des Tunnels spielte eine Band für uns und nach diversen Mexikanern konnten wir auch den roten Blitz auf der Bühne klar und deutlich erkennen.

Die Telefonzellen fürs zwischenzeitliche Nachhausetelefonieren waren durchaus gewöhungsbedürftig (zu kurze Vorhänge, man muss sein eigenes Handy benutzen, dafür gibt´s immerhin einen Sitzplatz), aber…

die Fitnessstudios waren 1a.

Die Hauswände sprachen zu uns

während wir überlegten, bei welchem unserer beiden Nachbarn wir Klingelmännchen machen sollten.

Wir schauten dem Mann in der Elbe zu,

bis es Zeit war den Tunnel wieder zu betreten.

Was alles hier nicht erzählt werden kann: die Sache mit der einsamen Insel und dem Container voller Leuchtwürfel; der Enteenteenteenteklingelton; warum Guidos Elektrogeräte in Hamburg kaputt gehen;  Okkulyten; warum Getränke nicht hinter Essensauslagen gestapelt werden sollten (Fischmarkt!); Rote Meile (Leverkusen); Schranke in der Einfahrt; usw

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: