Kann ja nicht ständig was in die Kamera zischen…

Gestern in Köln. Während gerade Terminator 4 angesagt ist, widme ich mich dem echten Horror, nämlich Jack Arnolds Creature from the Black Lagoon. Auf dem Foto ist die Kreatur aus der schwarzen Lagune links (stehend, also die ohne weißen Badeanzug) zu sehen.

Aber um dem Horror noch eine weitere Dimension zu geben, gab´s die 3-D-Version des Streifens, für die man eine Rot-Grün-Brille aufsetzen muss. Ich habe das schöne Model über meine Hornbrille gezogen.

Und so sah´s dann aus:

Also, wenn man mich fragt, 3-D ist die Zukunft des Kinos! Blöd ist nur, dass immer irgendwas in Richtung Kamera gestreckt (Hand, Klaue) werden muss oder was auf die Kamera zufliegen muss (Harpune, Kugel, Hand, Klaue), weil sonst der 3-D-Effekt nicht so dolle rauskommt. Aber dann, ich muss schon sagen, hui, da sollten die da oben in Hollywood mal mehr mit machen. Vielleicht auch nicht nur Kino. Bundesliga wär auch toll in 3-D.

Draußen vorm Kino (also eigentlich vorm Dom) war übrigens Iran-Demo. Gab auch Fähnchen. Wenn die jetzt noch fürs Auto gewesen wären, hätte ich Guido eine für unser Hamburg-Wochenende mitgebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: