Die Folgen und so

März 14, 2009

Etwas über zwei Monate nach meinem Ausrutscher und dem Kniescheidenbruch kam gestern ein Brief der BG „“reingeschneit“. Inhalt: Ich werde zu dem Unfall befragt. Genauestens. Nach meiner Schilderung hält sich die BG weitere Schritte und vor allen Dingen Schadensersatzforderungen gegen eventuelle Dritte vor. ich verspüre ein nicht unangenehmes Machtgefühl. Überlege aber noch, wen ich „reinreiße“, hehe.

Beim Krankengymnasten wird mir zum wiederholten Male nahegelegt, mit Yoga anzufangen. Wegen der generellen Beweglichkeit und überhaupt. Am Abend führt Freund Guido nach dem vierten Bier im Kaffeehaus Theken-Yoga vor. Minutenlanges Einbeinstehen, Kopf-zwischen-die-Knie-stecken und einen Handstand. Ich bin beeindruckt. Die anderen Gäste sind irritiert. Wir wechseln die Kneipe.

Später. Chico hält nichts von Yoga und Schadensersatzforderungen. Letztere würden nur in den USA richtig was bringen und weist mich auf das hier hin.