Stubenhocker

Richtig aufregend sind die Tage im Moment nun wirklich nicht. Dank Kniefall habe ich viel Zeit, aber nur einen geringen Bewegungsradius. Also lese ich viel, sehe mir pro Tag einen Film an und ich habe sogar wieder angefangen, am Computer zu spielen. Ach ja, Texte fürs Congolesen schreib´ich auch ein paar. Und das wird wohl auch nötig sein. Stefan will nicht mehr lesen. Und der nächste Termin ist der 23. Februar, genauer gesagt, Rosenmontag. Da Malte durch Heirat ja jetzt quasi auch Kölner ist, weiß ich gar nicht, ob er an diesem rheinischen Feiertag überhaupt die Domstadt verlassen darf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: