Schadenfreude

Montag, also morgen, ist Congolesen. Bis Freitag hatte ich noch keinen Text fertig. Egal, so dachte ich, hatten die Wetterfrösche doch fürs Wochenende den Schneegau vorhergesagt. Da, so dachte ich, kannste, wennste eingeschneit bist, Samstag und Sonntag in aller Ruhe schreiben. Schön, mit einem Tässchen heißem Grog, in eine grobe Wolldecke eingemummelt, einen Text schreiben, eine rauchen, aussem Fenster gucken, Schneechaos von drinnen genießen. Diejenigen mitleidig angucken, die sich am Wochenende draußen durch meterhohen Schnee quälen, schadenfroh denen winken, die steckenbleiben, dann wieder ´n Text schreiben und so weiter. Und wat war? Diese Wetterpropheten! Wenig Schnee war. Ergo kein Grog, keine Decke, kein Mitleid, stattdessen am Samstagabend ´n paar Bierchen auf einer Ausstellungseröffnung geschlabbert und heute lange geschlafen. Tja, dann muss ich wohl jetzt Texte schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: