Bombaygesicht

Viel Spaß gestern bei Horst Evers im Rex gehabt. Ich hatte Stefan die Karte zu meinem Geburtstag geschenkt und Chico auch eingeladen. Chico ist zwar im ersten Teil kurz weggenickt, aber das wird der gute Horst ihm nicht übel nehmen. Muss er ja auch gar nicht erfahren, wenn´s ihm keiner sagt. Ich glaube, Chico war müde wegen der vergangenen US-Wahl. Die Schlacht um Ohio zum Beispiel. Sowas ist ja so aufregend, da kann man anschließend nicht einfach schlafen gehen. Muss man zur Beruhigung besser noch´n Luis-de-Funes-Film gucken. Ein Bob-Ross-Video wäre natürlich besser und noch beruhigender gewesen. In der Pause war Chico dafür hellwach und erzählte uns seinen Traum, den ich hier nicht im Mindesten wiedergeben kann. Barack Obama bin Laden tauchte auf und eine ehemalige Schönheit mit jetzigem Bombaygesicht, man müsste dabei gewesen sein. Nicht vorenthalten will ich dagegen, dass uns auf dem Rückweg zum Congo der Halbmond so schön wie selten über der Luisenstraße heimleuchtete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: