Nachbarn? Geh mir weg damit!

Nur mal so zwischen der Schwüle durch: Was habe ich denn davon zu halten, dass die Nachbarn mit Migrationsvordergrund (Nein, auch wenn´s um Keller geht, meine Nachbarn sind keine Österreicher!) den Eingang zu MEINEM Keller mit Sperrmüll verbarrikadieren? Ist das irgendeine mir unbekannte Tradition (davon gibt´s ja nicht wenige)? Will/soll mir das was sagen? Und wenn, WAS? Soll ich den Krempel auf die Straße stellen? Den Klump abfackeln? Machen die grad Frühjahrsputz und haben nur vergessen, ihre Matratzen wieder hoch zu holen? Habe ich vergessen, Schutzgeld zu zahlen?

Also, ehrlich, so was ist doch keine Art! Hätten ja wenigstens fragen können:

*Klingeling*

(Geräusch einer öffnenden Tür)

„Ja?“

„Du brauche Keller?“

„Was?“

„Du brauche Keller, eh?“

„Nein, ich habe einen Keller, danke. Ich brauche keinen zweiten. Zwei Keller zu besitzen, wirkt so inflationär. Außerdem ärgert man sich doppelt, wenn die überflutet werden. Ein guter Freund von mir hatte mal zwei Keller, also eigentlich drei. Einen im Haus, wo er wohnte, zwei woanders. Aber der konnte auch nichts wegwerfen. Also hat er seine drei Keller bis oben hin vollgestopft. Das soll mir ein abschreckendes Beispiel sein.“

„Scheisse,was redest du da? Hast du was gegen Ausländer?“

„Nö, ich brauch nur keinen zweiten Keller.“

„Bist du blöd? Hör zu, ich muss Eingang von Keller vollstopfen. Nicht lang, verstehst du?“

„Wie lang denn?“

„Bin ich Kalender? Ihr deutsche wollt immer Termine, Termine, Termine. Mach dich locker.“

„Naja, kann sein. Aber müllen Sie doch erstmal den eigenen Kellereingang voll, wenn dann noch was Müll übrig ist, können Sie ja nochmal klingeln.“

„Nazi!“

Das Ergebnis wäre identisch gewesen, aber man will doch wenigstens gefragt werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: