Das war´s dann mit Frühling…

Schön ist sie gewesen, unsere Frühlingslesung. Spaß gab´s jede Menge. Jetzt darf der Frühling kommen… Danke nochmal an Michael Kenda, der mit drei Texten antrat (zwei davon sogar extra für uns und zum Motto geschrieben!). Für den Gastleser ist das erste Mal ja nicht so ganz einfach. Die Leute wissen mittlerweile, wo sie bei uns dreien dran sind. Und dann steht auf einmal jemand anderes da. Was dann für gruppendynamische Prozesse ablaufen! Hui! Da macht man sich keine Vorstellung von! Ich sag nur: Ein Autogramm musste er schreiben! Das hört sich jetzt vielleicht wenig an, aber ich muss in meiner bekannten schonungslosen Offenheit sagen: Sowas ist vorher noch nie passiert! Wir hatten zwar mal eine Autogrammanfrage von einem Pförtner, in dessen Arbeitsbereich unser Februarplakat hing, aber direkt nach der Lesung, ne, sowas hatten wir noch nicht. Also: Es hat uns, dem Publikum und ihm gefallen und hat gepasst! Stefan und ich haben ihn direkt für´s nächste Mal wieder eingeladen.

Danke natürlich auch an alle, die da waren und nicht gelesen haben. Das waren übrigens ziemlich viele. Wer nicht alles mitbekommen hat, oder vielleicht sogar gegangen ist, weil es zu voll war, der hat am 20. April im Domhan (20:30 Uhr) ja noch eine Chance, den ein oder anderen Frühlingstext zu hören.
Wer die Trikots vom Gewinnspiel gewonnen hat, habe ich leider nicht mitbekommen. Also, ich hab keins. Die gibt´s auch nur in XL, und weiß trägt doch so auf! Habe aber schon vorgesorgt. Von einem Kollegen leihe ich mir ein rotes England-Trikot aus dem Jahr 1996 (übrigens das Jahr, in dem Deutschland das bisher letzte EM-Spiel gewann) mit Gascoigne-Beflockung. So gewandet mische ich mich dann gern unters Fußballfernsehvolk. Rot steht mir besser als Weiß, sagt meine Typberaterin und außerdem kann ich immer sagen: „Make wat you want, I have gamefree, anyway! Cheers!“

2 Responses to Das war´s dann mit Frühling…

  1. Michael sagt:

    An dieser Stelle von mir noch mal ein „dickes Danke“, dass ich an dem Abend mitlesen durfte. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, die Stimmung war toll, die Freigetränke frei und ich konnte euren Texten mal lauschen ohne mich Tokio-UBahn-Style in die Massen zu zwängen. 😉 Gerne jederzeit wieder, sagt einfach Bescheid. Und ich glaube, Dir ist oben ein kleiner Fehler unterlaufen… eure Domhan-Lesung ist doch erst am 20. April, oder? ;))
    Gruß, Micha

  2. ismann sagt:

    Wir sagen auf jeden Fall Bescheid! Und danke für die Fehlerlese! Natürlich ist´s der 20. April!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: