Breaking News

März 31, 2008

Peter hat per SMS abgesagt. Ich pack besser noch´n Fremdtext ein.


Achtung Schleichwerbung!

März 31, 2008

Heute ist Congolesen. Muss ich mir aufschreiben, nicht, dass ich´s noch vergesse.
Meine Texte stehen, wie man so sagt, im Showbiz. Hätte ich gar nicht gedacht, als ich Sonntagmorgen noch reichlich bedusselt aufgestanden bin, dass ich die bis abends fertig kriege. Nach der Party am Samstag (sehr nett, Andreas, danke!) fühlte ich mich Sonntagmorgen doch leicht gerädert. Was natürlich kein Wunder ist, schließlich gab´s den ganzen Abend vorher Trassengold zu trinken. Von dem Bierpreis geht 1€ diesmal nicht an den Regenwald sondern fließt in die Nordbahntrasse. Huch, jetzt ist es doch passiert! Und gerade prophezeite mir Chico noch, dass ich demnächst bestümmpt Werbung in den Blog einbauen würde. Er hat von fliegenden Bannern und Schleichwerbung geredet und hat ständig mit dem Zeigefinger gedroht, dieses Schicksal würde überhaupt allen Webblogs blühen. Ich hab aber die ganze Zeit nur Liegende Anna und Scheichwerbung verstanden, was zur Hälfte an beginnender seniler Hörschwäche meinerseits liegt und zur anderen Hälfte bestümmpt eine Nebenwirkung des Schwelmer Lagerbiers ist. Dafür könnten die jetzt eigentlich einen Abschnitt der Nordbahntrasse nach mir benennen. Sonntag habe ich dann nichts anderes gemacht als schreiben. Mal abgesehen vom Uhren umstellen. Einen Text runtergeschrieben. Uhr umgestellt. Noch einen Text geschrieben. Noch´ne Uhr umgestellt. Noch einen Text geschrieben. Noch´ne Uhr umgestellt. Letzten Text geschrieben. Letzte Uhr umgestellt. Hat genau gepasst. Hätte aber auch kein Text mehr sein dürfen. Oder Uhr.

Bis gleich!